4. Ibbenbürener Chortreffen

Schneller als man gedacht hat, entwickelte sich die kleine Idee vom Ibbenbürener Chortreffen zum großartigen Ereignis.

Dieser Erfolg ist zum einen dem Veranstalter, der Jugendkunstschule des Pink Pop e.V., zu verdanken wie auch den Mitgestaltern, Sponsoren, teilnehmenden Chören und dem tollen, Jahr für Jahr wachsenden Publikum.

Am Samstag, 29. Mai 2010 sind Musikliebhaber herzlich eingeladen das Bühnenprogramm der 27 Pop,- Gospel-, und Jazzchöre zu genießen. Verteilt auf zwei Bühnen werden sowohl der Christuskirchplatz wie auch der Obere Markt zu Schauplätzen hervorragender Sangeskunst. Gemeinsam möchten wir die fast legendäre Stimmung des Miteinanders und Austausches der letztjährigen Treffen zu neuem Leben zu entfachen.

Folgende Chöre schmücken dieses Jahr unser Programm:

1. Chor Cantabile, Ibbenbüren-Laggenbeck
2. Frühstückschor ,,Ohne Gleichen’’, Ibbenbüren
3. Epifunias, Münster
4. Once Again, Steinfurt-Borghorst
5. Just Gospel, Neuenkirchen bei Bramsche
6. Crescendo Chor Coesfeld, Coesfeld
7. Die Liederlichen, Ibbenbüren
8. Heaven 11, Evangelische Singschule, Ibbenbüren
9. Ki-Pop-Chor, Mettingen
10. Der Junge Chor, Westerkappeln
11. Laetare, Recke
12. Convocamus, Ibbenbüren
13. Melodinen, Osnabrück
14. SoALBaTe, Rheine
15. Junge Kantorei, Mettingen
16. Just-for-Fun, Ibbenbüren
17. Chorgruppe ,,Melodia’’, Ibbenbüren
18. Diminuendo, Coesfeld
19. Kammerchor der Musikschule, Ibbenbüren
20. Gnadenlos, Emsdetten
21. QuerBeat, Lengerich
22. Gospel And More, Riesenbeck
23. Die Chorleriker, Unna
24. Voices of Joy, Ahlen
25. Männerchor Laggenbeck, Männerchor Bockraden
26. VoiceCappella, Warendorf
27. Total Tonal, Münster/ Steinfurt

Als Topact werden „Hot´n´Gospel“ den Abend mit ihrem einmaligen Programm zum Erfolg küren. Das Gospelprojekt am Institut für Musik in der Fachhochschule Osnabrück präsentieren neue und moderne Songs aus der Feder von europäischen und amerikanischen Gospelmeistern.

Infos zur Veranstaltung unter
Tel.: 05451 – 16676 (Jugendkunstschule)
Internet: www.chortreffen.de

Weiterlesen

Staatsanwaltschaft Münster stellt Verfahren gegen Jasper gegen Geldbuße ein

Die Staatsanwaltschaft Münster stellt das Ermittlungsverfahren gegen Dieter Jasper vorläufig ein. Sie geht offensichtlich davon aus, dass Jasper jahrelang vorsetzlich Titelmissbrauch betrieben habe, denn dies sei laut Wolfgang Schweer von der Staatsanwaltschaft Grundlage des Verfahrens.

Mit einer Zahlung von 5000€ wird das Verfahren ganz beendet. Damit würde Jasper allerdings auch den vorsetzlichen Titelmissbrauch eingestehen und seine gegenüber der IVZ getätigte Aussage,

Die Überprüfung [eines von ihm beauftragten Antwalsbüros] hat ergeben, dass der an der Freien Universität Teufen erlangte Doktorgrad aufgrund des ‚Deutsch-Schweizerischen Abkommens über die Gleichwertigkeit im Hochschulbereich‘ in Deutschland nicht anerkannt wird.

würde sich, was den Inhalt des Prüfungsergebnisses betrifft, als, sagen wir mal, unkorrekt erweisen.


mehr

Süddeutsche Zeitung: Titelmissbrauch – Falscher CDU-Doktor muss 5000 Euro zahlen

Weiterlesen