Ibbenbürener bekommt Deutschlands erstes Smart-Taxi genehmigt

Bislang konnten in Deutschland nur Autos als Taxis genehmigt werden, die auf der Seite zwei Türen aufweisen konnten. Aber das ist nun anders: Der Ibbenbürener Friedhelm Schwarz hat das erste Smart-Taxi genehmigt bekommen:

Unser Ziel ist eine bundesweite Abdeckung von Smarts als Taxen. Endlich liegen die ersten Konzessionen vor und wir haben 40 Smarts bestellt, die gerade mit der neuesten Technik ausgerüstet werden. Es ist an der Zeit, den Menschen in Deutschland eine günstige und vor allem umweltbewusste Personenbeförderung anzubieten. Nach erfolgreichen Gesprächen mit Krankenkassen, die unsere smarte Personenbeförderung aufgrund des niedrigen Preises befürworten, wissen wir, dass wir den richtigen Weg gegangen sind.

[mehr][Foto:  SmaTaxi.de ]

You may also like

1 Kommentar

  1. Der Amtsschimmel hat mal wieder in der BRD gewihert. Unglaublich, welche Lobby die alt eingesessenen Taxi-Betriebe haben, um ein derartiges Vorhaben in Ibbenbüren zu stoppen. Armes Deutschland. Die GRÜNEN müßten doch eigentlich froh sein, daß es mit den Smart-Taxis einen Durchbruch gab. Wie stark ist die Lobby der Taxi-Unternehmen im Landtag? Unglaublich, was in NRW passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.