Bescheuerung

Joooooooh, gerade noch mal gut gegangen. Ich habe mich eben nach meinem Mittagsbier inne Stadt noch rechtzeitig auf meinen Drahtesel geschwungen, um vor dem Regen nach Hause zu kommen. Das ist manchmal ein doch schon knappes Rennen. Aber was ich fragen wollte: Sind Sie eigentlich in letzter Zeit schon mal mit offenen Augen auf dem Weg aus der Stadt gewesen?

Wenn, dann würde Ihnen was auffallen. Da latscht einer nach dem andern zu Fuß mit seinem Handy in der Hand und Stöpsel im Ohr her und spielt rum. Und wenn Sie jetzt fragen: Ja, was machen die denn da? Da gibt es schon einen Begriff für. Das muss die Industrie erfunden haben, anders kann man sich das nicht vorstellen.

Wenn so ein Jüngling sich so die Plastikknöpfe ins Ohr dreht und ununterbrochen auf seinem Handy rumditscht, dann nennt man das erweiterte Realität. Da könnense sich dann, wenn Sie vor lauter aufs Handy gucken gegen einen Laternenpfahl geschmettert sind, gleich den schnellsten Weg zum nächsten Doktor zeigen lassen. Erweiterte Realität! Früher, ja früher musste man noch derbe viel rauchen für, bis dass die Realitiät mal ordentlich erweitert war.

Das geht heute mit so einem Batterie betriebenen Elektroteil. Und wenn Sie mich fragen: Der Bescheuerungsgrad ist derselbe!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.