Guten Morgen

Morgenkaffee

Man reagiert bei der ARD auf Kritik, so dass bei der zweiten Folge von Gottschalk live die Brüche spürbar weniger werden. Bei der Sendung stimmt gerade einfach vieles: Sie stößt zeitlich und inhaltlich genau in die Lücke, die die Fernsehlandschaft bietet und ist die richtige Mischung aus Gottschalk und Live-Fernsehen, dass man sich aber über die Mediathek auch gut verspätet ansehen kann.

Ja, upsala, da hat jemand wohl sein Memo nicht gekriegt: Der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes gesteht ein, dass bei Mitglieder der Linkspartei eben nicht nur, wie zuvor angedeutet, öffentlich zugängliche Informationen erarbeitet wurden. [via]

Kim Schmitz kommt nicht so schnell auf Kaution frei.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum gibt es bestimmte Seiten und Anbieter noch, wenn man Megaupload so schnell hochgehen lassen konnte? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.