Morgenkaffee Dass es in den sozialen Netzwerken Empörung über einen Energieversorgerwerbespot gab, der eher Frauengewalt als Humor darstellte, ist an mir auch komplett vorbeigegangen. Felix Schwenzel macht auf die Stellungnahme der dahinter stehenden Werbeleute aufmerksam. Und da vergleichen diese Werbeleute einfach mal ihre humorbefreite, vom Markt genommene Werbung mit Harald Schmidt, Anke Engelke, Herbert Feuerstein und das von ihnen wohl inspierende amerikanische Werbevideo – als ob man in derselben Liga spielte.

Piranhase stellt Kaugummikunst vor.

Momentan wimmelt es von Besprechungen des Films Blut muss fließen – hier mal was von fluter.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es eigentlich Werbefachleute, die noch sehen, wie wenig ihre Welt mit Wirklichkeitsdarstellungen zu tun hat? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading