news.ibbtown.com: Nachichten aus Ibbenbüren

Zum Ende der öffentlich zugänglichen Inter­ne­tak­tiv­itäten der IVZ meinte Klaus Rieping, die IVZ habe

in den ver­gan­genen Jahren erhe­blich in dig­i­tale Tech­nik, Per­son­al und Knowhow investiert; auch, um unab­hängige lokale Berichter­stat­tung kün­ftig über­haupt weit­er gewährleis­ten zu kön­nen.

Ich habe mich damals schon gewun­dert, wie flap­sig über­gan­gen wird, dass es auch lokale Berichter­stat­tung in Ibben­büren auch außer­halb der IVZ gibt — und das nicht zu knapp. Ich habe nun eine Seite erstellt, die solche Nachricht­en, sofern sie per RSS-Feed ins Inter­net gestellt wer­den, ver­linkt oder gle­ich direkt wiedergibt:

news.ibbtown.com.

Aufgenom­men wer­den Nachricht­en­quellen aller Art, auf die Start­seite gelan­gen sie, sofern sie ein­räu­men, die Inhalte ihrer Feeds anzuzeigen. Anson­sten find­et man die Über­schriften ihrer neuesten Artikel im Tick­er.

Das Por­tal wird wer­be­frei und unpartei­isch betrieben. In den jew­eili­gen Rubriken ste­ht der Artikel zu oberst, der zulet­zt veröf­fentlicht wurde. Und damit: Gute Unter­hal­tung mit Nachricht­en rund um Ibben­büren aus über 60 Quellen!

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.