Ibbenbüren gewinnt Zweiten Platz bei Mission Olympic

Zum Schritt auf’s aller­höch­ste Trep­pchen hat es lei­der nicht gere­icht: Rot­ten­burg am Neckar gewin­nt das Finale von Mis­sion Olympic in der mit­tleren Kat­e­gorie gegen Ibben­büren. Das verkün­dete Glücks­fee Brit­ta Stef­fen am heuti­gen Abend in Berlin. Allerd­ings kon­nten die Delegierten aus Ibben­büren zwei Trost­preise mit nach Hause nehmen.

So wurde Enno Pölk­ing ein 1000€-Förderpreis für die aus­gerichtete Kat­e­gorie “Ehe­frauen-Tra­gen” über­re­icht:

missionolympicehefrauentragen

Bürg­er­meis­ter Heinz Ste­in­gröver durfte sich über ein Trostpflaster von 10.000 € für den Zweit­platzierten freuen:

missionolympicsteingroever

Ja gut, was man so freuen nen­nt. ZDF-Mod­er­a­torin Karen Webb führte sich­er durch einen zähen Ver­lei­hungsz­er­e­monieabend, …
missionolympicwebb

… der allerd­ings kaum online ver­fol­gt wer­den kon­nte, weil die Inter­net­seite der Ver­anstal­ter den größten Teil des Abends zusam­menge­brochen war. Das war nicht ansatzweise olymp­isch.

Ibben­büren war mit deut­lichem Punk­tvor­sprung ins Finale gegan­gen, wie die let­z­tendliche Wer­tung aussieht, ist bis­lang nicht bekan­nt gegeben wor­den.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.