Kaffeeprüttlesen mit der IVZ (4)

Man hätte ja schon denken können, dass man bei der IVZ verstanden hat, was an ihrem Online-Umfrage-Tool aus journalistischer Sicht kritisierbar ist, nachdem bei früheren Erwähnungen zu diesen Umfragen zuletzt nur noch von abgegebenen Stimmen, unerkennbar wer wie oft abgestimmt hat, die Rede war.

Pustekuchen. Inzwischen weiß man sogar, dass es sich bei den am Donnerstag 275 Stimmen der Kirchplatznutzungsumfrage, bei der sich die einzelnen Antworten nicht unvereinbar miteinander sind, um einzelne Bürger gehandelt hat. Da waren also keine Minderjährigen dabei, die da geklickt haben. Soso. Was der Kaffeeprütt nicht alles hergibt.

Weiterlesen