Unsere Lokalpostille hat da wieder ein Leckerli ausgegraben:

Joseph H. Pilates starb 1967 im Alter von 87 Jahren beim Versuch, ein Feuer in seinem Studio unter Kontrolle zu bringen.

Boah, beim mutigen Todesfight mit 87 im brennenden Studio umgekommen, wie dramatisch.

Die erste Frage, die sich da aufdrängt ist ja: Wenn das Feuer im Januar 1966 ausgebrochen ist und Pilates erst im Oktober 1967 gestorben ist, wieso hat das eigentlich so lange gebrannt? Und warum hat ihn sein Löschversuch so schnell altern lassen, wo er 1967 erst 83 war?

Aber gut, so schreibt es die IVZ. In Wirklichkeit

ist aber im Januar 1966 „nur“ in dem Gebäude ein Feuer ausgebrochen und Claras Wohnung und das Pilates-Studio blieben wohl unversehrt. Pilates starb erst fast zwei Jahre später – im Oktober 1967 – an einem Lungenemphysem, das wohl von seinem starken Zigarren-Rauchen stammte.

Wie uncool.

Continue Reading