Die IVZ verliert im Jahr hunderte von Abos, erhöht im dritten Jahr in Folge den Preis des Abos, schiebt es dieses Jahr allerdings in diesem Jahr auf einen „einfachen Grund“: Man muss Zeitungsbringer fair bezahlen. NEIN! DOCH! OH!

Und jetzt heult man kräftig in die eigene Zeitung:

Tageszeitungsverlage sind seit dem 1. Januar verpflichtet, die Zeitungszustellung vom Stücklohn – wie seit Jahrzehnten erfolgreich und zufriedenstellend praktiziert wurde – zum Stundenlohn umzustellen. Neben völlig aus dem Rahmen laufenden Dokumentationspflichten verursacht der gesetzliche Mindestlohn nun auch Personalengpässe […]

Die müssen jetzt aufschreiben, wie lange ihre Mitarbeiter gearbeitet haben: NEIN! DOCH! OH!

Bislang habe die IVZ einen Stücklohn bezahlt,

der dem Aufwand und der Tätigkeit als Zuverdienst in einer zeitlich begrenzten Tätigkeit – nicht Beruf – entsprach. Die Preisanpassung entspricht dem Mehraufwand durch das Mindestlohngesetz.

Ernsthaft? Die IVZ braucht mehr als 440.000 220.000 € Mehreinnahmen im Jahr, nur um ihre Zeitungszusteller fair zu bezahlen? So krass waren die unterbezahlt?

Continue Reading