Zugunglück in Laggenbeck fordert zwei Todesopfer

Aus noch unklaren Gründen hat sich gegen Mittag der Anhänger des Traktors gelöst und blieb auf den Schienen auf einem beschrankten Bahnübergang am Fuchsweg stehen. Ein Zug der Westfalenbahn konnte hierauf nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte auf den Anhänger.

Auf der Pressekonferenz im Feuerwehrgerätehaus an der Alstedder Straß teilte Oberstaatsanwältin Vogelsang von der Staatsanwaltschaft Münster mit, dass es zwei Tote gegeben habe und es sich um den Lokführer und eine Frau handelt. Es gibt 6 Schwerverletzte und 35 weitere Betroffene.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.