Metrickz ist nach Platz 4 der deutschen Album-Charts diese Woche Platz 6 der deutschen Hip-Hop-Charts, nachdem er diese vergangene Woche gar anführte. Man könnte sich jetzt fragen, ob es eher Arroganz oder Inkompetenz des Käseblatts ist, noch nie irgendetwas über ihn geschrieben zu haben, nur weil er ihm kein Interview gibt. Oder man konstatiert, dass das eine Publikation ist, in die eher RWE-Propaganda als individuelle Erfolge ins Blatt hebt.

Continue Reading

Morgenkaffee

So, wieder im Ländle, nachdem wir eine Woche lang Christian Steiffen hinterher gereist sind. Bedrückte Stimmung findet man im Züricher Nebel (Glühwein durchweg im Pappbecher), während Wien adäquat kitschig die Weihnachtszeit abfeiert. Entspricht alles irgendwie den gängigen Klischees. Also zurück auf Null.

Beate Zschäpe hat gerade ihre Unschuldslammerklärung vorlesen lassen. Sowas hätte man doch selber vorlesen können.

Die Aussage war erstaunlich nicht-erhellend, daher sei mal auf diesen STERN-Artikel zum NSU-Mord in Kassel verwiesen.

Ulrich Horn schreibt, dass die SPD prozentual auf Bundesebene nicht vom Fleck kommt, weil sie mit meinen Worten: zu konservativ ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat die SPD auch eine Verantwortung dafür, andere politische Gruppierungen zu beflügeln, weil sie von ihrer ursprünglichen Ausrichtung abgeht? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Einen ungemein unterhaltsamen Kennnlernschmöker hat Milena Moser da geschrieben. Die gebürtige Zürcherin beschreibt ihre Geburtsstadt anekdotenreich und ohne Auslassung der Macken ihrer Einwohner oder den Nachteilen der Stadt. Abgerundet wird die Rundreise mit Krimilesetipps und Heimatliebebekundungen eingesessener Zürcher. Eine Stadt, die unmodern bleiben will, was den einen oder anderen Leser befremden wird. Aber interessant ist es allemal.

Continue Reading

Morgenkaffee

Ulrich Horn sieht in den aktuellen Problemen der Bundesregierung auch die Weichenstellung für künftige politische Bündnisse. Friedrich Küppersbusch meint derweil, zum künftigen Erbe Angela Merkels gehöre es, rechts neben der CDU einen politisch besetzbaren Raum geschaffen zu haben.

Mit Tati habe ich mal unser neues Aufnahmegerät eingenuschelt.

Wer noch Weihnachtsgeschenkideen sucht, der könnte bei Stevan Pauls Kochbücher-des-Jahres-Liste fündig werden.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Weihnachten auch das Fest, zu dem man auffordern sollte, mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading