Neu im Bücherschrank (108): Jürgen von der Lippe, Monika Cleves – Noch viel mehr von Sie und Er

IMG_4122
Wenn das Ibbtown-Etikett besagt, dass es schon 2014 eingeklebt worden ist, ist das wohl ein kleines Zeichen, dass man mit der Abgabe des Schmökers in den Bücherschrank etwas gehadert hat. Aber jetzt war er dann doch fällig. Auch bei diesem greift leider die Erkenntnis, dass Von-der-Lippe-Schmöker und seien es auch die eigenen in vorgelesener Form vielleicht etwas hermachen, in zu lesender Form dann aber wenig zur Erheiterung beitragen. Für VdL-Fans mag er aber dennoch unterhaltsam sein, in diesem Sinne: Gute Unterhaltung.

Weiterlesen

Offen für Rechte

Bei der WN ist auch rechts nicht gleich rechts. Die gestrige Absage einer AfD-Veranstaltung in Münster kommentiert man mit :

Gleich zwei Mal innerhalb von drei Tagen haben Gastronomen der AfD Räumlichkeiten für einen Petry-Auftritt angeboten – und die Zusage dann wieder zurückgezogen. […] Jeder Betreiber eines Veranstaltungsraumes hat das gute Recht, nicht an die AfD zu vermieten. Aber wer zusagt und dann absagt, macht den Veranstaltungsort selbst zum Politikum. Das ist nicht gut für eine Gastronomie, die offen sein möchte.

Offen für Rechte? Das klang bei der WN auch schon mal anders:

Anlass zur Sorge bereitet es indes, dass rechte Gruppierungen binnen weniger Monate bereits drei Mal Kundgebungen in Münster abgehalten haben. Weitere dürften, früher oder später, folgen. Gut zu wissen, dass es in dieser Stadt ein offenbar gut funktionierendes Netzwerk aus Gruppen gibt, die sich ihnen kraftvoll in den Weg stellen und so signalisieren: Münster will keine Nazis.

Weiterlesen

Neu im Bücherschrank (107): Dave Eggers – Weit gegangen

IMG_0257
Ich habe ja in letzter Zeit meine kleine, heimische Bibliothek in einem Archiv erfasst, so dass mir jetzt auffallen, wenn ich Doppelte habe. Und dieser Eggers ist wohl in letzter Zeit auch als gebundene Version in den Bücherbestand übergegangen. Da mir die letzte Eggers-Lektüre so gar nicht zugesagt hat, habe ich mir ihn erstmal nicht mehr vorgenommen, da kann die Taschenbuchausgabe auch gleich wieder versuchen, geeignete Leser zu finden. Die Kritikerstimmen sind allerdings zu diesem Schinken ausgesprochen positiv.

Weiterlesen

Jenas wer?

Dajenasmichaelalbans Lokalzeitungsjahr fängt ja schon wieder gut an mit dem pannigsten Namenfalschschreiber seit Erich Weißel (Vielleicht sollte man auch mal festhalten, was die merkwürdigsten Buchstabenkombinationen für beschriebene Personen seitens des Käseblatts so sind):

Weiterlesen

Neu im Bücherschrank (106): Stefan Zweig – Schachnovelle

IMG_0250

Ich habe mir ja schon ein paar Mal sagen lassen, dass die Schachnovelle mittlerweile des Öfteren Schullektüre ist und dementsprechend ungeliebt bei betroffenen Schülern. Das ist etwas schade, weil ich die Lektüre als sehr angenehm in Erinnerung habe. Sie behandelt das Aufeinandertreffen zweier Schachspieler, von denen einer ein eiskalter, jüngerer Profi ist und der andere ein gebrochener, älterer Mann, der dem Profi allerdings überraschender Weise die Stirn bieten kann.

Für sehr empfehlenswert halte ich auch die Verfilmung mit Curd Jürgens und Mario Adorf:

Weiterlesen

Neu im Bücherschrank (105): Schillers Dramen, Heines Werke, Fontanes Effi Briest und Jenny Treibel

IMG_0245

Die Schinken kenne ich noch aus der Schrankwand meiner Eltern. Es war wohl mal Mode, schnellverstaubende Billigschmöker alter Klassiker sich ins Haus zu holen, die dort nie gelesen wurden, aber prima verstaubten. Vielleicht haben die abgebildeten Schmöker jetzt endlich Leser gefunden, allen anderen, die diese Schmöker beherbergen, sei die Frage gestellt, ob sie denn bei sich Zuhause wirklich Leser für solche Schmöker haben.

Weiterlesen