Neu im Bücherschrank (176): Benjamin Percy – Roter Mond

Frohes neues Jahr und für alle, die das neue Jahr am Bücherschrank vorbeiführt:

Als Regierungsagenten Claire Forresters Haustür eintreten und ihre Eltern ermorden, muss sie erkennen, dass sie und ihre Familie schon immer Ausgestoßene waren. Chase Williams hat seinen Wählern versprochen, die USA vor Terror zu beschützen. Doch nun wird er selbst zu dem, was er zu vernichten geschworen hat. Bis heute wird die Bedrohung durch Gesetze, Gewalt und Drogen in Schach gehalten. Doch die Nacht des Roten Mondes rückt näher, wenn die Welt für immer ihr Antlitz verändern wird und die Schlacht um die Menschlichkeit beginnt.

Einer dieser klassischen Im-Bücherregal-Rumlieger, deren Geschichte einen nicht direkt fesslt, deren Kritik nicht gut ausfällt und die dann in den Bücherschrank wandern.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.