Metrickz – Nova

Letztes Lebenszeichen des Deutsch-Rappers aus 2016. Im Schnelldurchgang die Songs, zu denen jeweils Instrumentalversionen gereicht werden:
1. Cops Jaja, der Sänger verdient viel, nennt seine Freundin wieder Bitch, sagt Gäng und Bäng, das Niveau erhebt sich nicht vom Fußboden. Der Weggang von Warner war wohl nicht so gewollt – immerhin mal eine Info.
2. Peanuts Dasselbe Thema wie in Song 1, die Pause hätte man auch weglassen können.
3. Anno Domani Geld, Geld, Lamborghini, verpackt in einem lahmen Track.
4. Sterne Huch, auf einmal ist Geld nicht mehr so wichtig, eine Sängerin besingt die Ausflugsprobleme einer Viertklässlerin: Ich stehe alleine im Regen und wie weit dauert das noch?
5. Gold Schnellerer Track, der aber auch nichts Neues bringt: Hektisches Rumtata und ein identitässuchender Sprechgesang, der gegen die böse Gesellschaft Durchhalteparolen setzt.

Nach ganzen 14 Minuten ist die Chose zu Ende, am Ende leider viel früher.

mehr

Kritik von NC auf rap.de

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.