Neu im Bücherschrank (181): Wilhelm Weischedel: Kant-Brevier

Vielleicht ist das auch eine aussterbende Buchgattung: Die Best-of-Irgendwems, die irgendwer aus irgendwelchen Gründen zusammenstellt. Kant eignet sich nur bedingt dafür, da halt die meisten Aussagen zu stark aus dem Kontext gerissen sind, so dass der Leser sich selbst einen Reim auf dies und jenes Bonmot machen soll, obwohl Kant selbst Erhellendes hierzu selbst zu sagen hat. In unserem Haushalt hat dieser Schmöker kein Interesse hervorgerufen, vielleicht ist das woanders anders.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.