The Slackers · Graveyard Johnnys

Kurzfristig entschlossen wir uns gestern ins Stone zu latschen, weil uns die Youtube-Videos der auftre­tenden Bands zusagten, auch wenn wir nicht klar auf dem Schirm hat­ten, wer da die Vor- und wer die Haupt­band ist.

So fing der Abend mit den Grave­yard John­nys und einem schö­nen Rock­a­bil­ly-Sound an. Beson­ders schön, dass der Kon­tra­bassist den Sänger gibt. Man merkt ihnen die Erfahrung schon etwas an, das Pub­likum kam nur zöger­lich in Trab, für Düs­sel­dorf nor­mal, war aber am Ende begeis­tert.

Die anschließend auf­spie­len­den The Slack­ers, die den zwanzig­sten Geburt­stag ihres Albums The red light feierten. Auch dieser Mix aus Ska- und Reg­gae-Musik kam her­vor­ra­gendst an.

[The Slack­ers, 28.10.2017, Stone im Ratinger Hof, Düs­sel­dorf, 200 Zuschauer ]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.