Neu im Bücherschrank (188): Jonathan Franzen – The Corrections

Ist schon etwas her, dass ich diesen Schmöker gelesen habe, aber in einem Rutsch, das blieb mir in Erinnerung. Franzen muss man mögen, manchmal ist er etwas langatmig, aber die Darstellung des Elternpaares, deren Teilnehmer offensichtlich ihr Leben lang aneinander vorbei gelebt hat, bleibt in Erinnerung.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.