Neu im Bücherschrank (163): Harald Schmidt – Tränen im Aquarium

Durchwachsenes Satirebüchlein des langsam in Vergessenheit geratenden Moderators, das mittlerweile auch schon wieder 24 Jahre auf dem Buckel hat. Ich kann dei CD von ihm mit dem Kabarettprogramm aus ungefähr der Zeit, erzählen, aber auch dort gibt es viel Leerlauf und nur ab und zu ein paar Gags.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.