Guten Morgen

Leute verlassen gerade in Scharen die sozialen Netzwerke. Ich kann das so nicht bestätigen, aber dass einem Facebook mit seinem Spionieren und Vorschreiben bei anhaltender Informationsarmut auf den Zeiger geht, kann ich verstehen.

Sandra Bullock geht gegen die Freizeitwoche wegen erfundener Interviews vor. Da wundert sich sogar der Richter.

Hextor macht an einem verhunzten Community-Treffen fest, dass Freifunk nicht funktionieren kann.

Und während ich mir die Frage stelle: Ob Funkverbindungen irgendwann Glasfaserleitungen und WLan-Netze erübrigen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.