Guten Morgen

Mein Blog ist wieder einmal etwas umgezogen, deswegen war es etwas ruhig die vergangenen Tage, aber dafür dürfte es jetzt etwas flüssiger laufen.

Reiner Kunze hält Sprachgenderismus für eine aggressive Ideologie:

Wer diese Ausdrucksmöglichkeiten für sein natürliches Geschlecht als diskriminierend empfindet und ihren Gebrauch bekämpft, bekämpft die Sprache, indem er ihre Verarmung befördert.

Die Kritik an der Skulputur Ronaldos am Flughafen von Madeira hat der Familie des Künstlers und ihm selbst wohl sehr zugesetzt. Als wir mal da waren fand ich die Skulptur als Kunstform nicht so daneben, mich irritierte eher, dass dort überhaupt eine stand.

Auf der Leipzipger Seite Kreuzer online nimmt Juliane Streich man den Leipziger Martin Machowecz ins Gebet, der sich in einem Text bei DIE ZEIT als Opfer einer AfD-hassenden Meute sah.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist in den sozialen Medien Platz für abstrakte Kunst? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.