Lesezeichen vom 27. Januar 2019

  • wiedertaeufer.ms: Der Mann, der Björn Höcke enttarnte Der Münsteraner Soziologe Andreas Kemper untersuchte Texte des Pseudoyms Landolf Ladig und hält es für das Erzeugnis Höckes.
  • wn.de: „Fotos nicht über soziale Medien weiterleiten“
    Hysterie in der Provinz endet in strafbarer Selbstjustiz

    Nach Auskunft des Polizeisprechers wurden die Grundschüler von einem Asylbewerber angesprochen, der erst seit kurzer Zeit im Lande und der deutschen Sprache bislang nicht mächtig ist. Er soll auf der Straße zuerst erfolglos Erwachsene und später dann auch die Kinder kontaktiert haben. Hintergrund sei gewesen, so Bode weiter, dass der Mann noch nie in seinem Leben Schnee gesehen habe. Deshalb habe er jemanden bitten wollen, ein Foto von ihm nebst Schnee darauf zu machen.

  • Du magst vielleicht auch

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.