Die Kaffee

Dies ist ein atmo­sphärisch geschmack­voller Laden, der sich gän­zlich dem Kaf­feekon­sum ver­schrieben hat. Und das so weit, dass sich die Gäste auch selb­st eine Kleinigkeit zu essen mit­brin­gen dür­fen, wenn sie neben dem Kaf­fee auch noch was Festes haben wollen.

Neben dem direk­ten Kaf­feekon­sum kann man hier auch diverse, mitunter exo­tis­che Kaf­feesorten auch aus der eige­nen Rösterei kaufen, sowie aller­lei Schnickschnack rund um den Kaf­feekon­sum.

Es kommt schon mal vor, dass der Laden kom­plett über­laufen ist, weil er für viele ein Anlauf­punkt für ein gemütlich­es Kaf­feetrinken ist. Und ganz so groß ist er eben auch nicht, so dass man schon mal Pech haben kann und wed­er drin­nen noch draußen einen ansprechen­den Platz find­et.

[ Die Kaf­fee, Schw­erin­straße 23, 40477 Düs­sel­dorf ]

Weiterlesen

Woyton

s

Ger­ade im Woy­ton gewe­sen und den emp­fohle­nen Kaf­fee Blue Bar­tak (hier zu kaufen, kein Wer­be­link) gekostet. Der Kaf­fee wurde in einem Weck-Glas-Serviert mit dem Hin­weis keine Milch rein zu schüt­ten. Dem bin ich dann mal gefol­gt und danke dem Tippge­ber. Diesem Kaf­fee sollte man nicht mit Milch seinen Geschmack rauben, denn dann kann man auch jeden x‑beliebigen Kaf­fee trinken. Blue Bar­tak hat einen angenehmen Kaf­fee-Geschmack und ist keine Spur bit­ter. Insofern braucht man keine Milch.

Ver­wun­dert hat mich der Preis von ger­ade mal 2,25€. Dafür kriegt man unter­wegs zwar 2 Kaf­fee im Papp­becher, die qual­i­ta­tiv aber nicht mithal­ten kön­nen, und über’s Inter­net ger­ade mal ein Pro­bier­päckchen. Aber Zuhause muss ich den nicht unbe­d­ingt haben. Irgend­wann schmeckt man Kaf­fee­qual­ität nicht mehr raus, wenn man sich fes­tlegt. Vielle­icht für Gäste, mal sehen.

Weiterlesen