Lesezeichen vom 17. Febuar 2019

 

 

Continue Reading

Lesezeichen vom 15. Februar 2019

 

  • Ende und Anfang. Zu Besuch bei Markus Luigs Markus Luigs fotografiert ungewöhnliche Ansichten von Düsseldorf. Für seine jüngste Ausstellung im Stadtmuseum hat er den Stadtteil Garath abgelichtet.
  • Als Pulp Fiction 1994 in die Kinos kam Sperrstunde. „Los, gehn wir zu mir“, mümmelte Klaus, der vom Urlaub auf Ibiza zurück war, „können wir noch schön einen Rundmachen.“ Er wohnte gleich um die Ecke. Riesen-Loun…
  • The Cost of Apple News Apple News is primed to offer a subscription bundle, but publishers should be wary of being Aggregated.

 

Continue Reading

Lesezeichen vom 14. Februar 2019

 

 

Continue Reading

Guten Morgen

Gestern hat die EU auf Druck der Verleger eine Reform des Urheberrechts in der EU durchgewunken, die vorsieht, dass z.B. Suchmaschinen keine Anreißertexte oder Zitate von Überschriften ohne Lizenz mehr verwenden dürfen. Da feiern wohl die Verleger, wenn sie kurz ihren Blick auf ihre niedergehenden Abozahlen abwenden, und man darf rätseln, wann sie wieder anfangen zu jaulen, wenn sie merken, dass jetzt weniger Leute ihre Seiten besuchen, weil sie weniger in Suchmaschinen vorkommen. Die CDU hat derweil wieder unterstrichen, dass sie im Kern eine kapitalistische Partei ist, deren Stoßrichtungen Lobbyisten diktieren.

Udo Stiehl wundert sich, wie ein Begriff wie das krampkarrenbauersche Frühwarnsystem in Bezug auf Flüchtlinge so einfach in journalistische Texte gelangen konnte.

Ich kenne keine Netzsendungen der Öffis mehr, ich kenne auch keine Jugendlichen, die das hören, aber beim WDR trauert der eine oder andere diesen hinterher.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie ist die Gefühlslage eigentlich bei der CDU, wenn nach dem ersehnten Merkelende die Nach-Kramp-Karrenbauer-Zeit erwartet wird? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 13. Februar 2019

Continue Reading

Guten Morgen

Lässt Theresa May das Vereinigte Königreich von Großbritannien über den Deister gehen? Die spannendste europapolitische Frage derzeit.

Apple macht den Verlegern gerade ein Angebot, von dem die Verleger auch nur hoffen können, dass es gegen die Wand fährt: Ein Zeitungskomplett-Abo durch eine Apple-App, bei dem Apple die Hälfte der Einnahmen behält.

Drikkes wundert sich, wie und wozu Spotify Podcasts aufsaugt.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie viele Zeitungen sollte wohl Otto Normalverbraucher so lesen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 11. Februar 2019

 

Continue Reading