• Sean Spicer – Wikipedia Der Pressesprecher des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, Sean Spicer, hat gleich in seiner allerersten Pressekonferenz seine Glaubwürdigkeit geschreddert: "Er las eigene, völlig unbelegte und nachweislich falsche „Fakten“ über die Zuschauerzahlen vor. Unter anderem behauptete er: „Das war das größte Publikum, das jemals bei einer Vereidigung dabei war, sowohl vor Ort als auch weltweit, punktaus.“ Zudem versuchte er die Medienvertreter mit der Aussage „Wir werden unsererseits die Presse zur Rechenschaft ziehen. Das amerikanische Volk hat Besseres verdient.“ unter Druck zu setzen. Fragen der Medienvertreter zu Spicers Ausführungen wurden nicht zugelassen."
Continue Reading
  • Peter Breuer – Kai Diekmann, der noch bis zum 31. Januar… "Herausgeber der BILD ist, besuchte Donald Trump und schenkte ihm ein Stück der Berliner Mauer mit Unterschriften von Helmut Kohl, Michail Gorbatschow und George Bush. … Zur Ironie der Geschichte gehört, dass Diekmann nach seinem Interview mit Trump in der FAZ erzählt, Trump wünsche sich „sichere Grenzen“ nach Mexiko – einem Land, das derselbe Mann mit einer Mauer von den USA abtrennen möchte. Diekmann empfindet die Offenheit seines Interviews als „unglaublich erfrischend“. … Ein lächerliches Symbol an einen dummen Mann von einem grausamen Zyniker."
Continue Reading

Morgenkaffee

Die NPD ist verfassungsfeindlich, aber erlaubt, entscheidet das Bundesverfassungsgericht. Sie habe schlicht nicht das Potential, die Demokratie abzuschaffen. Erlaubt wegen Inkompetenz, auch mal was.

Die taz fast das wirre Trump-Interview der Blödzeitung zusammen.

Ulrich Horn hält das derzeitige Betragen der NRW-SPD für kopflos.

Und während ich mir die Frage stelle: Rennen die Rechen jetzt von der AfD wieder zur NPD rüber? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading
Continue Reading